09.12.2020 Alter: 151 days
Kategorie: GUT informiert aktuell, In eigener Sache , Umweltrecht

Ausbildung zu Klima-Managementbeauftragten


Seit vielen Jahren führt die GUT Unter­nehmens- und Umweltberatung GmbH bei Ihren Kunden Energie-Audits nach DIN EN ISO 16249 durch; zudem ist Herr Herger als Energieberater für den Mittelstand von der BAFA anerkannt.

Aufrechterhaltung der Qualifikation durch Fortbildung

Hierfür ist erforderlich, dass sich die Auditoren und Energieberater regel­mäßig fortbilden, z.B. alle zwei Jahre eine anerkannte Schulung mit 16 Unterrichtseinheiten besuchen. Die dabei erworbene Qualifikation muss bei der BAFA eingereicht werden und untermauert die Anerkennung.

Herr Dr. Freise und Herr Herger haben daher in diesem Jahr eine BAFA-an­erkannte Weiterbildung „Vom Carbon Footprint zur Klimaneutralität“ bei der GUT Cert Akademie besucht, mit der sie zu „Klimamanagementbeauftragten“ ausgebildet wurden.

Schwerpunkt der zweitägigen Wei­terbildung war die Schulung zur Erarbeitung von unternehmens­gebundenen Carbon Footprints (CCF) und produktbezogenen Carbon Footprints (PCF).

Methoden zur Berechnung  des CCF und des PCF

Im Mittelpunkt des Seminars stand neben der Vorstellung und Umset­zung der Berechnungsmethoden der verschiedenen Carbon Foot­prints nach GHG-Protokoll, DIN EN ISO 14064 (unterschieden in „from cradle to grave“ oder „from cradle to gate“ und unterteilt nach Scope 1, 2 und 3) und DIN EN ISO 14067 auch die Erläuterung der Anforderungen, Normen und Konzepte zur Klimaneutralität.

Wesentliche Grundlage zur Be­wertung der Klimaneutralität sind die PAS 2060 und die ISO 14068. Auch das bundesdeutsche Kli­maschutzgesetz und das Brenn­stoffemissionshandelsgesetz sind eine wichtige Rahmenbedingung.

Peter Herger, GUT


GUT in Berlin

GUT Unternehmens- und Umweltberatung GmbH

Heidelberger Str. 64a
12435 Berlin

Tel:  +49 (0)30 53339-0
Fax: +49 (0)30 53339-299
Email: infogut.de

Lageplan / Wegbeschreibung